Fotos von Peter Schmitz

Mond

Die schmale Mondsicher über Jardim do Mar

Ich hatte mir für Madeira extra einen kleinen Astro Tracker für ein normales Fotostativ gekauft, um mit der Sony ein paar langbelichtete Astroaufnahmen zu machen.

Allerdings gab es eine (der ganz wenigen) Strassenlaternen, die die Sicht auf Polaris unmöglich machten und sich der Tracker so nicht einnorden ließ.
Macht nichts, ich habe dann eben Einzelaufnahmen gemacht.

So konnte ich tatsächlich auch mal einen Monduntergang am Meer beobachten.


Aldebaran Bedeckung durch den Mond am 23.12.2015 um 19:15

In ca. 1 Sekunde ist Aldebaran durch den Mond bedeckt. Das geschieht von einer Sekunde auf die andere, wie ausgeschaltet.
Aldebaran ist der Hauptstern im Stier und Teil eines Doppelsternsystems.
Er ist etwa 67 Lichtjahre entfernt. Aldebaran ist ein sogenannter „Rote Riese“, Sterne die sich zum Ende ihrer Lebenszeit aufblähen, genauso wie unsere Sonnen das erleben wird.
Sein Durchmeser ist etwa 45 mal so groß und die Helligkeit 140 mal höher als die Sonne.
D. h., Aldebaran hat in etwa einen Durchmesser von unvorstellbaren 62 Millionen km.
Nach etwa 1 Stunde tauchte der winzige Lichtpunkt am beleuchteten Mondrand wieder auf.

Canon D5 M II mod
1/100 sek.; f:7; ISO:100
Skywatcher Esprit 120/80 mm
Astro Physics 1200 GTO
Aldebaranbeckung-Pfeil-1200px

Mond 20151223-19h15m51s Aldebaranbeckung 1200px


Mond mit dem Canon 100-400 mm

Mond mit dem Canon 100-400 mm .
Ich weiß schon gar nicht mehr wie, Sterne aussehen.
Früher, gab es mal einen Mond.
Hier eine Aufnahme aus dem Sommer letzten Jahres.

Ein orangeroter, fast Vollmondaufgang, mit dem 100-400 mm Canon bei 390 mm.

Canon D 5 MK III
Canon EF 100-400mm f/4.5-5.6 L IS USM bei 390 mm
Belichtungszeit:1/30
Blende:8
ISO:400Beschnitt ca. 30 %
Aufnahmedatum:3.7.15

oranger-Mond-mit-Canon-400--mm-1200px


Mondbedeckung durch ein Flugzeug als Film

Als wir am 23.12.15 die Sternbedeckung des Aldebaran durch den Mond fotografiert haben, ist auch dieser kurze Film entstanden.
Ein Flieger ist in Windeseile über den Mond geflogen.

ps ich habe bei flightradar24.com mal nachgeschaut.
Das war der Flug DLH1YA Hamburg->Frankfurt 20:23 Uhr MEZ Airbus Lufthansa A320-214,
Flugrichtung 190°, 35000 ft

Mond mit Flieger 1200px


Mondfinsternis am 28.9.15

Eine vollständige Mofi in Deutschland ist schon relativ selten.
Und dann noch halbwegs klare Sicht noch seltener.

Sie ließ sich bis zur Totailität beobachten, danach wurde es schnell diesig und es war nicht mehr zu sehen.
Immerhin.

Canon 5D MK III
Skywatcher Esprit 120/800 mm
30 Sek; ISO:400
Mofi-1200-px


Mond, einen Tag nach Vollmond

Mond zu 99 % beleuchtet.
Aufnahme am 8.11.14 mit einer Canon D5MK II mod. an einem Skywatcher 120/860 Esprit.
Nachgeführt auf einer Astro Physics 1200 GTO.
1/1000 Sek., Iso 1000
Mond-8.11.14-1200-px


Mond mit goldenem Henkel

Der goldene Henkel. Einmal im Monat lässt er sich beobachten.
In der Nähe des Mare Imbrium liegt das Gebirge „Montes Jura“.
Die von der Sonne beleuchteten Berge des Juragebirges stehen schön vor dem dunklem Hintergrund, der noch im Schatten des Gebirges liegt.
Der Krater „Sinus Iridum“ hat ca. einen Durchmesser von ca. 260 km. Das Gebirge hat eine maximale Höhe von 3 km.
Canon D5 MK III
Teleskop Orion ODK 16 „, D 400 mm, Brennweite 2700 mm
mit einer 2 fach Barlowlinse von Televue (Detailfoto)
1/320 Sek.
F:6,8
ISO:400
mond_mit_goldener_henkel detail

mond_mit_goldener_henkel


Noch schnell eine Aufnahme

bevor der Mond vollends hinter den Wolken verschwand.

Aufnahme am 12.11.13
Canon 5D MK III
am Orion ODK 16 “
1/2 Sek
F: 6,8
ISO 1600


Mond am 10.11.2013

Stack mit 8 Aufnahmen vom Mond.
Gestackt mit AstroArt 5.0
Bearbeitung mit Fitswork und ACDSee 6 Pro
Canon 5D MK III am Orion OFD 16″
Stack mit 8 Aufnahmen a 1/45 Sek.,
ISO 1600,
keine interne Rauschunterdrückung


Mond und Jupiter standen am Sonntag den 14.4.13 sehr dicht beisammen

Nur ca. 4 Vollmond Durchmesser trennten Mond und Jupiter (recht oben am Bildrand)  am letzten Sonntag Abend.

Leider blieb nur ein kurzes Zeitfenster, sich den Himmel anzuschauen.
Allzu schnell zogen wieder Wolken auf.

Aufnahme mit einer Canon D5 MK III an einem Skywatcher ED 80/600 Teleskop.


Am 22.11.12 konnten wir seit Monaten mal wieder in den Himmel schauen

Natürlich mit viel Mondlicht, wie immer.

Andromeda (M31) und Mond mit einem Skywatcher 80/600 mm
und Mond mit einem Orion ODK 2700/400 mm an einer Canon D5 MK III


Rosen und Mond

Canon 5 D MK II
F/11
1/15 Sek.
ISO 3200
780 mm


Mond am 6.4.2012

Eigentlich wollte ich durch das  Teleskop fotografieren.
Leider war das Wetter zu schlecht.
Also habe ich das schlechte Wetter fotografiert.
Hier eine Aufnahme.


Mond am 22.2.2010

Aufnahme mit der Canon 40D an eimen Meade LX200 Telskop.

Mond am 22.02.2010


Blog abonnieren